keyvisualkeyvisual
Beatmet
Neue Situation
Alltag
Krankheitsgeschichte
Häusliche...
Tagebuch
Erfahrungen...
nach Nürtingen
Ins Krankenhaus...
Vorstellungen...
Nähe - Distanz...
Selbstverantwortlich
Mit der Zeit...
Gewalt in der Pflege
Assistenzerfahrung
Nie wieder allein...
Gepflegt miteinander
..Zwischenbericht...
3 BFA 2/2
von Pflegenden: CL
von Pflegenden: AC
von Pflegenden: EHP
von Pflegenden: CAL
von Pflegenden: SE
von Pflegenden: SBM
von Pflegenden: AL
von Pflegenden: KS
von Pflegenden: RS
von Pflegenden: CSG
v. Angehörigen: KAI
v. Angehörigen: VATI
"3 B F A 3"...
Informatives...
Hilfsmittel Beatmung
Pflegezubehör Stoma
Weitere Hilfsmittel
Tracheotomie...
Kanüle / Maske
Früh genug beatmen
Interessante Dialoge
Patientenverfügung
Essenszubereitung
AUCH  BETROFFENE...
Persönliches...
Für euch
Buchempfehlungen...
Zeitungsartikel...
Biografieversuche...
Fotos-Fotos-Fotos...
Lieblings...
LINKS...
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Besucher

 - Ich hatte am 16.03.2011 sehr netten Besuch von Patrick, Andrea, Bettina, Ulrike, Matthias, Nelia, Tanja, Marion, Graziana Miranda, Franziska, Ida, Vanessa, Isabel, Carmen, Sarah, Sandra, Sonja, Yvonne, Kathrin und Melitta Bolek... 1000-Dank für den tollen beeindruckenden Nachmittag - meine Tür steht immer für Sie offen und ich hoffe, wir haben uns nicht zum letzten Mal gesehen... ;-)

Allerherzlichst Ihre Conny Pabst

Eine unvergessliche Begegnung mit Conny Pabst

Am Mittwoch, den 16.März 2011 war unsere gesamte Klasse 3 BFA 2/2 bei Frau Pabst zu Besuch. 

Wir kamen mit gemischten Gefühlen, neugierig und aufgeregt - wer und was uns erwarten würde. Da wir uns bereits im Vorfeld unseres Besuchs mit der eindrucksvollen Homepage von Frau Pabst befassten, war unsere Spannung umso größer. Beim Betreten der Wohnung empfing uns Pflegekraft Evelyn, eine Mitarbeiterin der ersten Stunde, die uns zu Frau Pabsts Gemach lotste. Als wir Frau Pabst dann endlich gegenüber standen, begrüßte sie uns alle sehr freundlich und bei ihren strahlenden Augen wurde uns sehr wohl ums Herz.

Da wir bereits einiges über Frau Pabst wussten bzw. mit Hilfe ihrer informativen Homepage ermitteln konnten, stellte sich jeder von uns auch ihr kurz vor.

Unser Nachmittagsunterricht tagte nun praxistauglich im Zentrum häuslicher Intensivpflege und Heimbeatmung – inmitten eines herrlich einladenden, überaus lebens- und farbenfrohen Wohnraums, vorbereitet mit genügend Sitzgelegenheiten für die gesamte Mannschaft. Wir hatten im Vorfeld Fragen vorbereitet und diese Frau Pabst zukommen lassen, weil sie sich selbst erst mal damit auseinandersetzen wollte. Wir kamen miteinander ins Gespräch, Frau Pabst beantwortete uns unsere Fragen offen und überzeugend und auch spontane Fragen, welche während des Gesprächs aufkamen. Eine Frage zum Beispiel:

„Was würden Sie sich wünschen, wenn Sie einen Wunsch frei hätten?“

►     Von Johnny Depp geküsst zu werden ;-)

►     Sich zusammen zu rollen und sich wieder auszustrecken.

Zwischendurch legten wir eine Pause ein, in der uns Frau Pabst durch ihre Pflegekraft Evelyn mit Kaffee und Getränken verwöhnen ließ. 

Am meisten beeindruckte uns:    

►   … dass Frau Pabst trotz ihrer langen und schweren Erkrankung so viel Lebensfreude ausstrahlt,

►     ihre positive Lebenseinstellung, ihre klare und überzeugende Haltung,

►    ihr vorausschauendes Organisationsmanagement, zum Beispiel Dienstplanung: sie weiß und plant „Toilettentransfer“ bereits Wochen voraus, also wann und wie oft sie in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten zur Toilette geht bzw. gehen wird

►    die tracheotomierte Mona Lisa im Rollstuhl („Nobody is perfect“), als Poster an der Wand,

►     … dass Frau Pabst von ihrem Bett aus durch eine Cam mit der Küche verbunden ist und durch Anweisungen beim Kochen mithilft,

►    ihre Wohnung, die unter anderem als Location in der Kirchheimer Musiknacht dient und auch einen Weihnachtsbasar unbeschadet überlebt hat! 

Für den bewegenden und motivierenden Nachmittag, für die herzliche Begegnung und Gastfreundschaft möchten wir uns von Herzen bei Ihnen bedanken! 

Ihre

Ulrike, Vanessa, Matthias, Andrea

- im Namen der gesamten Klasse 3 BFA 2/2

samt Klassenlehrerin Frau Melitta Bolek

 

www.beatmet-zuhause-leben.de