keyvisualkeyvisual
Beatmet
Neue Situation
Alltag
Krankheitsgeschichte
Häusliche...
Tagebuch
14.06.-04.07.2012
Erfahrungen...
Informatives...
Hilfsmittel Beatmung
Pflegezubehör Stoma
Weitere Hilfsmittel
Tracheotomie...
Kanüle / Maske
Früh genug beatmen
Interessante Dialoge
Patientenverfügung
Essenszubereitung
AUCH  BETROFFENE...
Persönliches...
Für euch
Buchempfehlungen...
Zeitungsartikel...
Biografieversuche...
Fotos-Fotos-Fotos...
Lieblings...
LINKS...
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Besucher

12.06.2012

Was tut man, wenn man bei einer 5-Minuten-langen Chefarztvisite mitgeteillt bekommt, dass man jetzt auch Metastasen in den Beinen und der Wirbelsäule hat und die womögliche Lebenserwartung nur noch Wochen, vielleicht noch Monate nach Arztaussage betragen soll? Wird man verrückt, dreht durch, verzweifelt? Man hat das Gefühl, dass selbst dazu kaum mehr Zeit bleibt... Vielleicht bräuchte ich besser einen guten Psychologen, in dessen Sprechzeiten ich auch mal ungezügelt flennen könnte. Ich weiß es nicht. Die Zeit scheint mir davon zu rennen und ich habe das Gefühl, denen mir lieben Menschen nicht mehr gerecht zu werden - sie möchten wissen, wie es mir geht, was ich fühle und mache und raten mir alle zum Kampf.

Den führe ich schon seit Jahren und mag ihn auch jetzt nicht aufgeben. Um allen gerecht zu werden, werde ich ab heute hier mein Tagebuch schreiben, weil Telefonate, E-mails und Besuche mich gerade oft zu sehr fordern. Ich halte euch so auf dem Laufenden, wie es mir geht, ok?

Ich habe derzeit nur Schmerzen in den Beinen (rechtes und linkes Knie) und das nur, wenn sie bewegt werden. Sonst ist es mir zwar immer noch übel vom Morphin, aber auch da wurde es bisher schon leicht besser und ich bin scheinbar gut eingestellt... Am belastensten ist immer noch die irrsinnige Müdigkeit, mit der ich ständig kämpfe und dass ich mich schnell überanstrengt fühle...

Dennoch hat mich das nicht abgehalten, meinen Geburtstag mit 32 lieben Gästen bei einem vergnügten Sonntagsbrunch zu feiern. Zum ersten Mal hab ich nach 5 Std. alle Gäste wieder "rausgeschmissen", weil ich echt an meine Grenzen gestoßen bin. Es war trotzdem ein sehr fröhliches gelungenes Fest und alle hatten großen Spaß. Lieben Dank für die schönen Geschenke und das Blumenmeer.

Heute war ein Kreativtag. Für den Mann meiner Pflegeassistentin Dorina hab ich lustige Tischkärtchen zum 40sten entworfen, die letzten Geburtstagsfestspuren wurden beseitigt.

Meine langjährige treue beste Physiotherapeutin kam heute und hat mich mit einer prima Lymphdrainage verwöhnt. Ich bin so froh, dass sie mich weiterhin so gut versorgt. Leider hab ich Wasser im linken Fuß, das nicht vollständig rauszubekommen war. Ich hab noch mal meine Morphinration gekürzt, vielleicht ist noch etwas weniger auch dafür gut...

Arne, Claudia, Evelyn und ich haben heute noch ´nen spontanen Kaffeeklatsch gemacht, was sehr vergnüglich war.

Heute Abend kam Anne zur Lagebesprechung der Kirchheimer Musiknacht. Sie findet auch dieses Jahr wieder bei mir am kommenden Samstag, 16.6., ab 18:30h statt! Lagerfeuer wird gleich richtig Stimmung machen, das solltet ihr nicht versäumen - Eintrittsbuttons sind bei mir vorbestellbar und auch noch an der Abendkasse zu erhalten...

Ich hatte mit Anne und auch mit Evelyn sehr gute Gespräche. Mich bewegt gerade sehr, was von mir bleibt, wenn ich nicht mehr bin...

Ich werde ein Stück Persönliches weiter veröffentlichen und auch den letzten Erfahrungsbericht...

13.06.2012

Heute hatte ich mit der kleinen Tochter von meiner Pflegeassistentin Claudia, zusammen mit ihrem großen Bruder, ein Nachgeburtstagsfrühstück. Jasmin und ich haben am selben Tag Geburtstag und den haben wir gemeinsam nachgefeiert. Das war sehr lustig und ich freu´mich schon auf den nächsten Besuch der zwei liebenswerten Mäuse... 

Ich hab den Nachmittag dann glorreich verpennt, musste ja fit sein für heute Abend. Meine Pflegerin Evelyn (Holländerin) hatte heute Spätdienst, da war das heutige Spiel sehr vergnüglich zu schauen. Wahrscheinlich haben einige, wie Kai, mit ihr gefühlt - die Siegeshupereien hielten sich bei uns diesmal in Grenzen...

Klara, die im Urlaub so heftig gestürzt ist und sich aber Gottseidank nichts gebrochen hat, hat sich per Mail gemeldet, dass es ihr inzwischen ein ganz klein bisschen besser geht. Sie hat mir ein paar Fröhlichstimmfotos geschickt. Die Pusteblume, das könnt ihr vielleicht nicht sehen, ist satte 14 cm im Kugeldurchmesser. Ich hab seit über 3 Jahren eine, von Klara mir mitgebrachte, in einer Vase auf meiner Schrankwand stehen...

                                         Meine Lieblingsblumen

                                         - Klatschmohn...

Meine Kniee schmerzen heute bei den Transfers wieder ziemlich dolle und ich werde die Zweifel nicht los, ob das nur am Verdrehen der "Knerzeln" liegt. Ich werde morgen sehen, wie es ist...

14.06.2012

Heute war ein Tag mit Garten- bzw. Balkonarbeiten. Claudia und Evelyn haben um - und eingetopft, Unkraut gejätet und gedüngt - zur Musik- nacht soll auch der Balkon schön sein. Nach dem Wetterbericht könnten wir übermorgen Glück haben, dass es mitspielt. Die Vorbereitungen laufen jedenfalls auf Hochtouren...                              

Fortsetzung...

www.beatmet-zuhause-leben.de