keyvisualkeyvisual
Beatmet
Neue Situation
Alltag
Krankheitsgeschichte
Häusliche...
Tagebuch
Erfahrungen...
Informatives...
Hilfsmittel Beatmung
Pflegezubehör Stoma
Weitere Hilfsmittel
Tracheotomie...
Kanüle / Maske
Früh genug beatmen
Interessante Dialoge
Patientenverfügung
Essenszubereitung
AUCH  BETROFFENE...
Persönliches...
18.06.2012
30.05.2012
13.04.2012
15.02.2012
18.01.2012
02.01.2012
03.12.2011
26./27.11.2011
18.11.2011
15.11.2011
12.06.2011
20.05.2011
12.02.2011
08.02.2011
01.12.2010
22.08.2010
02.08.2010
10.06.2010
03.05.2010
23.04.2010
14.04.2010
13.04.2010
08.04.2010
09.02.2010
03.02.2010
27.01.2010
06.01.2010
Für euch
Buchempfehlungen...
Zeitungsartikel...
Biografieversuche...
Fotos-Fotos-Fotos...
Lieblings...
LINKS...
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Besucher

08.02.2011

Ich bin nicht nur Sympathisantin sondern dazu riesengroßer Fan von Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfisch und in diesem Falle morgen absolute Königin...

Denn die zwei Granaten haben als die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ sicher schon vielen Menschen eine Freude gemacht, aber bestimmt nicht so eine Freude, wie sie mir eine Freude machen: - denn sie kommen zu mir...

Wir stapeln hier 40 extra geladene, mir liebe Gäste bunt auf- und übereinander, damit Zärtlichkeiten mit Freunden auch noch vor weiteren Fans auftreten. (Im Geiste bekommen sie natürlich auch schon von mir den Applaus von vierzig Händepaaren, doch lässt sich dieser nicht in Dezibel messen, deshalb meine Helfer, die helfen ihre beifallgewohnten Ohren zu verwöhnen).

Ich bin gespannt, wenn sie ihre Bühne in meiner Zwei-Raum-Wohnung in meinem Schlafzimmer erblicken... Wir haben den großen Raum zum Konzertsaal umfunktioniert und das kleinere Zimmer zur Garderobe für die Künstler...

Staubsauger und Palme stehen jetzt in der Dusche, Computer vor der Badewanne, der keine Abstellraum ist bis unters Dach mit Möbeln, Kisten etc. verdichtet und in der Küche lagern stilles Wasser in Glasflaschen und Bio-Fruchtsäfte. Seit einer Woche wird hier um jeden Zentimeter Platz gerungen, damit Künstler und Fans einen gemütlichen Abend ohne Klaustrophobie genießen können. Klaustrophobie (lat. claustrum „Käfig“, gr. φόβος phóbos „Furcht“, „Phobie“), in der Fachsprache auch Raumangst genannt, ist eine spezifische („isolierte“) Angststörung. Sie äußert sich bei Betroffenen als Angst vor dem (selbst wenn nur gefühlten) Eingesperrtsein, oder vor der bloßen Präsenz in engen/abgeschlossenen Räumen. In Extremfällen kann dabei schon eine geschlossene Tür zur Panikattacke führen.

Wir hoffen inniglichst, dass gar keiner der Gäste oder gar der Künstler unter solchen Ängsten leidet, denn die Türen werden ab 19h hier geschlossen, das Telefon ausgesteckt und man kommt nur noch aus den heiligen Hallen raus, aber keinesfalls vor Mitternacht mehr hinein.

Ich bin der Überzeugung, dass der morgige Abend nicht nur für mich eines der größten Highlights des Jahrzehnts wird, freue mich übermächtig und unbändig – und berichte euch nach diesem Event in Wort und Bild, wenn meine Beatmungsparameter sich wieder normalisiert haben und ich wieder ausreichend Luft bekomme...
 

www.beatmet-zuhause-leben.de