keyvisualkeyvisual
Beatmet
Neue Situation
Alltag
Krankheitsgeschichte
Häusliche...
Tagebuch
Erfahrungen...
Informatives...
Hilfsmittel Beatmung
Pflegezubehör Stoma
Weitere Hilfsmittel
Tracheotomie...
Kanüle / Maske
Früh genug beatmen
Interessante Dialoge
Patientenverfügung
Essenszubereitung
AUCH  BETROFFENE...
Joachim + Waltraut
Gerit Pitzinger
Angela Jansen
Desirée Werner
Franz-Josef Huainigg
Evelin Siska
Nina Dorizzi
Stefan Herrmann
Persönliches...
Für euch
Buchempfehlungen...
Zeitungsartikel...
Biografieversuche...
Fotos-Fotos-Fotos...
Lieblings...
LINKS...
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Besucher

 

Desirée Werner

ist seit einem schweren Verkehrsunfall am 02.09.2005 vom Hals abwärts gelähmt und muss seither künstlich beatmet und ernährt werden.

Es war um 5:24h am 2. September 2005, als ein unter Alkohol und Drogen stehender Verkehrsteilnehmer mit mehr als 150 km/h durch Offenbach raste, von der Fahrbahn abkam und frontal in ihren Wagen raste. Der Unfallverursacher verstarb sofort am Unfallort. Desirée überlebte dank zweier Ersthelfer, dem Arbeiter-Samariter-Bund und dem Notarzt schwerstverletzt.

Sie erlitt eine hohe Querschnittslähmung durch Genickbruch, ein schweres Schädelhirntrauma mit Einblutungen, ihre Lunge fiel zusammen und Leber und Milz waren gerissen, sodass die Milz sogar entfernt werden musste. Dazu zog sie sich noch eine schwere Beckenringfraktur zu und noch weitere Knochenbrüche...

Trotz ihrer schweren Behinderung hat sie Spass am Leben, geht gerne shoppen oder mal in ein Konzert oder Musicals.

Mit ihrer Homepage möchte sie allen Betroffenen sowie deren Angehörigen und Freunden Mut machen und zeigen, dass ein Leben mit Behinderung durchaus lebenswert ist.

www.beatmet-zuhause-leben.de